Marcus Pfister wurde am 30. Juli 1960 in Bern geboren. Nach der obligatorischen Schulzeit besuchte er den einjährigen Vorkurs an der Kunstgewerbeschule in Bern. 1977-1981 absolvierte er seine Grafikerausbildung in der Werbeagentur Amrein-Pieren in Herren- schwanden und bildete sich daneben an der Kunstgewerbeschule in Illustrations- und Design-Kursen weiter. 1981-1983 arbeitete er in der Werbe- agentur Alexandre Ott in Zürich, bevor er dann für 6 Monate die Vereinigten Staa- ten, Kanada und Mexiko bereiste. Zurück                                            in  der Schweiz machte er sich als Grafik- designer und Konzepter selbständig. 1984/85 entstanden die Ideen und Skiz- zen für sein erstes Bilderbuch “Die müde Eule”. 1986 wurde es vom NordSüd Verlag veröffentlicht, was den Beginn einer jahrzehntelangen, erfolgreichen Zusammenarbeit be- deutete. Bis 1992 arbeitete Marcus Pfister gleichzeitig als Werbe- konzepter, Bilderbuchautor und Illustrator. Der internationale Durchbruch gelang ihm 1992 mit seinem Buch „Der Regenbogenfisch“, das es ihm erlaubte, sich von nun an ganz auf seine Tätigkeit als Autor und Illustrator zu konzentrieren. Bis heute hat Marcus Pfister 47 Bücher veröffentlicht, die in 50 Sprachen und Dialekte übersetzt und in einer Gesamtauflage von über 30 Millionen Exemplaren veröffentlicht wurden. Als Illustrator hat er sich nie auf einen bestimmten Stil festgelegt und überrascht immer wieder mit neuen Techniken und Bildsprachen. Ob mit der aufwändigen Falttechnik im “Magischen Buch”, den geteilten Seiten in “Mats und die Wundersteine”, die zwei verschie- dene Enden erzählen, oder mit der Diffraktonsfolie in den “Regenbogenfisch”-Büchern: Marcus Pfister wusste immer wieder mit außergewöhnlichen Ideen zu verblüffen. Heute interessiert ihn vor allem das Erfinden neuer Charaktere, Geschichten und Bilderbuchkonzepte. Marcus Pfister hat vier Kinder und lebt mit seiner Familie in Bern. Wann immer seine Zeit es zulässt, bereist er, beruflich oder privat, die Welt. So haben ihn seine Lesereisen schon in die USA, nach Südkorea, Japan und in viele europäische Länder geführt. Seine Hobbys sind das Fotografieren von Tieren im Regenwald und das Korbballspiel. Zurück zum Seitenanfang